Kostbarer Höhepunkt – wie Du länger durchhältst

Viele von Euch schreiben mir, dass Sie Edgen sehr spannend finden und es am liebsten täglich praktizieren möchten (wenn die Zeit vorhanden wäre…). Gleichzeit haben viele von Euch aber auch das große Problem, dass sie das Edgen nicht sehr lange durchhalten. „Mir fehlt irgendwann die Willenskraft“, oder „Ich halte es einfach nicht mehr aus und MUSS einfach kommen“, sind die häufigsten Mitteilungen, die ich hier über das Portal von Euch bekomme. Und was soll ich sagen? Das kann ich gut verstehen. Das geht mir (manchmal) auch so 🙂

DAS ist ja auch genau die Herausforderung beim Edgen. Niemand sagt, es wäre ganz einfach. Aber mit der Zeit lernt man, diesem natürlichen Drang, „es“ endlich zum Absch(l)uß zu bringen, nicht nachzugeben. Warum? Weil später kommen einfach geiler ist. Denn denke dran: Auch wenn es sich in dem Moment, in dem Du es „einfach nicht mehr aushältst“, sich so geil und unbeschreiblich anfühlt – es kann NUR NOCH GEILER werden. Darauf solltest Du Dich fokussieren und immer dran denken, dass die Belohnung mit dem großen Finale irgendwann kommt – und die haut Dich dann fast um 🙂 DAS WOLLEN WIR DOCH, oder?

Nun werde ich natürlich oft gefragt, welche Tricks es denn gibt, länger durchzuhalten. Eine Methode, die mir sehr gut hilft, ist den Höhepunkt als etwas „KOSTBARES“ vorzubereiten. Denn beim Höhepunkt ist es so, dass dieser schnell zur Routine wird. Das ist bei Männern häufig der Fall. Einfach mal schnell „Druck ablassen“ und das war’s. Nichts Besonderes. Das passiert dann (wenn die Zeit vorhanden ist) sogar mehrmals am Tag und oft auch unzählige Male pro Woche. Es ist ja kein Aufwand. Man kann es sich einfach mal schnell besorgen und ist dann wieder entspannter – fertig. Und wie es so ist mit Dingen, die immer verfügbar sind: Sie werden alltäglich und haben keine große Bedeutung (mehr).

Was ist aber, wenn wir dieses wunderbar erregende Gefühl einfach zu dem machen, was es sein sollte: Zu etwas Kostbaren! Das lässt uns den Höhepunkt nicht nur intensiver erleben, es wird uns auch helfen, diesen Moment mehr und länger zu genießen! Wie sieht das in der Praxis aus? Ich mache es ganz häufig so, dass ich mehrere Tage am Stück einfach nicht wixxe. Das ist ebenfalls eine Herausforderung… aber nicht so sehr, wie das „rechtzeitige Stoppen“, wenn man mittendrin ist. Und die Enthaltsamkeit kann man langsam steigern – auch das braucht natürich übung, wenn man gewohnt ist, mehrmals täglich zu kommen.

Man fängt so mit 2 oder 3 Tagen Enthalsamkeit an. Beim nächsten Mal dann vielleicht 4, 5 oder 6 Tage…. und so weiter. Mein längster Zeitraum war 23 Tage (!) am Stück. Kein Scherz! Was passiert dann? Du bist in dieser Zeit natürlich ohne Unterbrechung horny. Keine Frage. Aber auch dieses Gefühl ist mega! UND: Die Vorfreude auf die Erlösung steigt mit jedem Tag. Was dabei aber auch passiert, ist: Der bevorstehende Orgasmus wird für Dich immer kostbarer, weil die Vorfreude sich immer weiter aufbaut. UND: Wenn man schon so lange nicht gewixxt hat, sich also soooo lange nicht dieses geniale Gefühl verschafft hat, dann möchte man den bevorstehenden Mega-Orgasmus nicht einfach durch eine 0-8/15-Nummer „verschwenden“. Man möchte nach so langer Zeit den Höhepunkt richtig feiern. Man bereitet den Tag oder den Abend, an dem „es“ passieren soll, gut vor. Man sorgt dafür, dass man alleine ist, ungestört ist, Telefon und Handy ausgestellt sind, dass Du die richtige entspannte Atmosphäre hast, Gleitgel oder Öl bereitstehen, ggf. Toys usw.

Und wenn Du dann mit Deiner Edging-Session beginnst, werden schon die ersten Berührungen an Deinem besten Stück wie eine kleine Erlösung sein. Es fühlt sich sooooo gut an. Die so lange vermissten Gefühle sind ENDLICH WIEDER DA. Natürlich wird Deine Erregung in Null-komma-nix auf dem Siedepunkt sein. ABER: Du willst ja Deinen Orgasmus nicht „verschwenden“. Du wirst jetzt die Berührungen, die Dich bei der sonst täglichen Massage vielleicht gar nicht so sehr beeindruckt haben, viel mehr genießen. Du wirst mehr Disziplin haben, rechtzeitig zu stoppen, weil die mehrtägige Vorbereitsungsphase (wie gesagt, bei mir waren es mal 23 Tage!!) nicht einfach so enden sollen. NEIN! Du willst jetzt die Früchte der vergangenen Tage ernten. Es genießen. Das hast Du Dir verdient und es soll deshalb nicht nach 20 Minuten enden.

Probiert’s mal aus und teilt mir Eure Erfahrungen mit. Schreibt mir hier oder kommentiert ganz einfach unter diesem Post, damit es auch alle anderen lesen können. Es interessiert mich sehr, Eure Erfahrungen oder Tricks zu erfahren.

Ich habe aktuell wieder 7 Tage „auf der Uhr“. Ich weiß noch nicht, wie lange ich das noch durchhalten möchte…. mal schauen 🙂

5 Gedanken zu „Kostbarer Höhepunkt – wie Du länger durchhältst“

    1. Freut mich, dass Du auch so tolle Erfahrungen damit gemacht hast. Wie viele Tage liegen bei Dir denn zwischen den Sessions? Schaffst Du auch schon mal ne Woche oder zwei ohne Orgasmus zwischendurch?

      Liken

      1. Ich hab mit 2 Tagen angefangen. Dann immer gesteigert. Zum Schluss war bei 5 Tagen der drang so extrem das ich irgendwie versucht habe den Druck loszuwerden. Das hat mich veranlaßt einen Keuschheitsgürtel zu tragen. So kann ich es bis zu 2 Monaten steigern und erfahre wahnsinns orgasmen.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s